Vom Konzept in die Praxis: Die Pflanzung

Am 12. November war es endlich so weit, die ersten Bäume, eine Futterhecke sowie ein Wiesengraben wurden gepflanzt bzw. angelegt.  Insgesamt 40 Maronen- und 80 Wallnussbäume und 200 m Hecke haben die Landwirt*innen der Bannmühle gemeinsam mit den Gärtner*innen von PermaGlück und den MUNTERen Agrarwissenschaftlern des IfaS innerhalb eines Tages gepflanzt. Das neue Konzept wird nun Zug um Zug entwickelt, etabliert und natürlich auf seine Wirksam- und Machbarkeit getestet.